Strukturiert - Customised – Elegant
Jedes Design und jede Oberfläche kann von uns realisiert werden. Ob stark strukturiert oder glatt, unser modernes Prototyping kennt alle Methoden, um das gewünschte Design unserer Kunden zu verwirklichen. Zu unseren eigenen Kollektionen kommen laufend ebenfalls neue Designs hinzu. Eine exklusive Entwicklung für das jeweilige Projekt unterstützt den gewünschten Gesamteindruck aber am besten. Textilien oder Natursteinoberflächen können genauso als Grundlage dienen, wie mittels CAD entworfene und anschließend exakt produzierte strukturierte Oberflächen, Schriftzüge oder Grafiken. Sogar plastische Modelle aus Künstlerhand werden so in neue Materialien transformiert und beliebig oft vervielfältigt. Sämtliche verwendeten Materialien bilden feinste Strukturen bis hinunter in den Mikrometerbereich ab.

Entsprechend der Anforderungen des jeweiligen Projekts empfehlen wir das geeignetste Material. Wir verwenden:

- ein spezielles hochfestes und gleichzeitig sehr feines Composit-Material (überwiegend natürliche und spezielle high-perfomance Bestandteile, z.T. auf Zementbasis) mit der Brandschutzklasse A1 (nicht brennbar) und einer Paneeldicke von ca. 15 mm. Solche Paneele können speziell lackiert werden und neben der Verwendung im Innenausbau auch an die Fassade (bei größeren Paneeldicken) gebracht werden.

- ein ebenfalls fein zu verarbeitendes mineralisches Akrylharz mit einem überwiegenden Anteil an Gesteinsmehl. Dieses Material wird durch spezielle anorganische Zusätze durch Tokusei® ebenfalls zum leistungsfähigen Composit- Material: Paneelstärke >/= 6mm, Brandschutzklasse B1 (schwer entflammbar), leicht elastisch. Solche Paneele können ebenfalls speziell lackiert oder auf eine MDF-Paneele geklebt werden.

- ein speziell zusammengesetztes Polyurethan (PUR) für extrem dünnwandige Paneele: >/= 3mm, sehr elastisch. Auch diese Paneele lassen sich speziell lackieren und auf eine MDF Paneele kleben.Dieses PUR Composit-Material ist ebenfalls sehr widerstandsfähig. Je nach Vorgabe lassen sich darüber hinaus verschiedenste hochwertige Betonarten (Leichtbeton, Normalbeton, etc.) verwenden, sowohl für Innenwände (auch für Böden, Decken), als auch für Fassaden. Diese Betonpaneele sind ebenfalls lackierbar oder als feiner Sichtbeton erhältlich.
Alle verwendeten Composit-Materialien sind exakt produziert. Insbesondere die mineralischen Werkstoffe sind extrem dimensionsstabil.
Selbstverständlich erzielen unsere Paneele ausreichende Festigkeiten, auch wenn sehr dünne Panelstärken angeboten werden. Eine 15 mm - Paneeldicke (bei bis zu 3m Kantenlänge) bei einem Brandschutz A1 nimmt sogar weltweit gesehen eine absolute Spitzenposition ein. Das erlaubt schlanke Wandverkleidungen, erst Recht, wenn die Paneele geklebt und nicht auf eine Unterkostruktion montiert werden. Unser mineralisches (B1) Composit-Material erlaubt ebenfalls ein direktes Verkleben auf den Untergrund bzw. auf spezielle Schienen. Mit einer Stärke unter 9 mm (Stärke abhängig von der Tiefe der Struktur) wird ein sehr schlanker Wandaufbau erreicht. Sogar leicht geschwungene Wände lassen sich belegen. 3-6 mm dünne PUR Paneele (Stärke abhängig von der Tiefe der Struktur) können - vollflächig verklebt - da zum Einsatz kommen, wo ein dickerer Wandbelag nahezu unmöglich ist. Selbes gilt auch für die Decke. Wir empfehlen gerne spezielle Halterungen oder Klebesysteme.
Unsere Kompositmaterialien wie auch optional erhältliche Betone weisen unterschiedliche Brandklassen auf. Entscheidend für unsere Kunden ist die Tatsache, dass die Oberflächengüte bei allen Materialien immer dieselbe ist. Gerade nach dem Lackieren sieht man einer Paneele nicht mehr an, aus welchem Material sie hergestellt wurde. Wir bieten zusammengefasst gerade auch Nicht-Brennbare (A1) Paneele an, die ohne Verlust bei der Oberflächengüte eine Stärke von nur 15 mm aufweisen.
Durch unser einzigartiges Prototyping können wir jedes Design auch auf deutlich dickere Fassaden-Paneele übertragen. So lassen sich verwandte oder gar gleiche Designs an der Fassade auch im Innenausbau fortführen. Diese Möglichkeit ist wichtig für eine vorhandene Firmen Corporate Identity und Brand Equity. Gesetzliche Vorschriften im jeweiligen Land sind bei der Festlegung der Paneeldicke für die Außenfassade zu beachten.
Spezielle hochwertige Lacke und Faben - made in Germany -, die sich seit Jahren bewährt haben, weisen eine hohe Stabilität auf. In Absprache kann jede andere Farbe zum Einsatz kommen. Spezielle nicht sichtbare Schutzlacke können ergänzend aufgetragen werden. Betonflächen können ein spezielles Finish erhalten. Manche Oberflächen lassen sogar eine Anti-Graffiti-Beschichtung zu.
Fast alle verwendeten Materialien sind wasserabweisend oder gar wasserbeständig. Fast alle Materialien weisen auch eine ehebliche Säurebeständigkeit auf.
Tokusei® bietet die einzigartige Möglichkeit an, spezielle Größen der Paneele zu produzieren. So kann auf die örtlichen Gegebenheiten Rücksicht genommen werden. Aber auch großformatige Designs oder bedruckte Paneele bis zu 3m Kantenlänge (bei 15mm Dicke) sind möglich. Unser Prototyping bietet eine maximale Flexibilität bei der Panelgrößenfestlegung.